Samstag, 7. Juli 2012

Faxe - Leif Eriksson - limited Edition

Ja, da leck mich doch einer fett! Heute beim Einkaufen konnte ich einfach nicht an dieser Faxe-Bierbüchse vorbei (obwohl ich keinen Alkohol trinke). Mal ganz ehrlich - das ist mit Abstand das Nerdigste, was ich jemals in einem nromalen Supermarkt gesehen habe - abgesehen von den "Lego-Herr der Ringe"-Teile, die ich wenig später entdeckt habe.

Jetzt habe ich das geile Teil (im Bild seht ihr die Illustration, die sich um die komplette Büches herumzieht) vor mir stehen und weiß nicht, was ich damit anfangen soll.

Vorschläge?



... NEIN! "Trinken und dabei Manowar-Hits gröhlen!" ist kein valider Vorschlag! Und darauf, das als Cover für ein "Barbarians of Lemuria"-Abenteuer zu nehmen, bin ich schon gekommen.


(Herrje - jetzt habe ich meinen 900. Blogbeitrag für so einen Unsinn verplempert!)


Kommentare:

Orakel hat gesagt…

Du wirst nicht wirklich an "Trinken und [irgendwas tun]" vorbeikommen. ;)

Wie wärs damit aus dem Ding'ne Vase oder eine Stiftdose zu machen? Müsstest du zwar mit'nem Dosenöffner und'ner Metall-Pfeile ran, um verwundungen zu vermeiden, aber zumidest wäre das jetzt mein erster Einfall. Alternativ kannst du auch mit einer guten Zange versuchen das Aluminium aufzuschneiden, geradezubiegen und anschließend zu rahmen. Währe eventuell ein hübsches Bild an der Wand.

grafhardimund hat gesagt…

Trinken und Charaktere bauen.

Vier (bei gutem Willen sechs) Barbaren sind zu erkennen. Es geht jeweils eine Dose reihum. Ein Spieler beschreibt in einem Satz einen Aspekt eines der Wikinger auf der Dose: "Der rote Mantel ist mit dem Blut Harald Schönhaars gefärbt." Während er spricht, trinkt der Nebenmann. Dann ist der Trinker mit Erzählen und der jeweils nächte in der Runde mit Trinken dran. Wer die Dose leer macht, darf den Charakter, über den gerade gesprochen wurde, spielen. Nächste Dose, nächster Charakter. Wer als letzter keinen Charakter hat, muss leiten.

Ist übrigens eine Literdose. Als Stifthalter also ein bisschen groß. Prost.

Stefan hat gesagt…

Wenn das Bier so alt ist wie auf der Dose angegeben, dann will man das nicht mehr trinken. Vllt. solltest du dir „Over the Bar“ anschauen und nach Inspirationen suchen.

Anonym hat gesagt…

Wenn du was rollenspielerisches tun willst, entferne den Deckel, umborde den Rand und nutze die Dose als Würfelbecher.
Im Zweifel mit Filz auskleiden damit es nicht zu laut ist. ;)

Moritz hat gesagt…

Hey! Bisher sind geniale Ideen dabei - und keine Sorge: Meine Dose ist frisch und wäre noch trinkbar.

Uisge hat gesagt…

Da könnte man bestimmt auch 'ne schicke Lampe draus basteln.
Boden sauber abtrennen, oben mit 'nem Kronenbohrer ein passendes Loch bohren, Fassung ink. Kabel montieren, Glühbirne eindrehen, fettich!

TheShadow hat gesagt…

Jetzt erst entdeckt? :) Ich hab Vorrat angelegt und werds nach dem Leiten trinken. Immer schön ein Büchslein. Leer kann man z.B. die Bögen verstorbener SC drin verbrennen (soweit ich weiß hast Du für sowas Bedarf ;)), eine Lampe oder einen Würfelturm bauen, dekorativ als Halter für Spielsteine oder Bennies in die Mitte des Tisches stellen...